Die eigene Wohnung dekorieren


Diese Domain Kaufen

dekorieren

Dekorieren – wenn ein Hobby zur Passion wird

Unser eigenes Zuhause ist unser ganz persönlicher Rückzugsort. Hier kann jeder er selbst sein. Umso wichtiger ist es, das Heim schön zu dekorieren. Das macht Spaß und kann dem eigenen Zuhause so viel mehr Wohn- und Lebenswert geben. Allerdings sollte man auch das Einmaleins des Dekorierens beherrschen, sonst verliert die Deko schnell an Schönheit und Stil.

 

Die Farben sind entscheidend

Wer eine neue Dekoration ins Haus holen möchte, sollte die Farben des Raums, der dekoriert werden soll, nicht außer Acht lassen. In der Regel werden Räume in einem oder zwei Farbtönen eingerichtet, die dominieren. Damit die Dekoration optimal zur Geltung kommt, sollte man diese Farbtöne aufgreifen und das Farbmuster sollte vollständig durchgezogen werden. So wirkt der ganze Raum wie aus einem Guss.

 

Eigene Ideen und Stücke mit einbringen

Wer sich in seiner Wohnung einmal genauer umsieht, entdeckt dabei schnell einige Lieblingsstücke. Das kann ein LED-Bild sein, das außerordentlich gut gefällt, ein Mitbringsel aus dem Urlaub und vieles mehr. Oft verbinden wir diese Stücke mit besonders schönen Erinnerungen und daher sind sie auch sehr gut zum Dekorieren geeignet. Wird das persönliche Lieblingsbild beispielsweise an prominenter Stelle platziert und durch weitere Deko-Artikel unterstützt, entstehen bei jedem Betrachten positive Gefühle. Zudem lässt sich mit den individuellen Lieblingsstücken auch der eigene Geschmack und Stil in die Dekoration einarbeiten.

 

Ungerade Stückzahlen verwenden

Um optimal zu dekorieren, sind Anordnungen von ungeraden Stückzahlen ideal geeignet. Drei, fünf oder sieben Vasen beispielsweise werden vom menschlichen Auge als natürlicher und harmonischer wahrgenommen, als Zweier- oder Vierer-Gruppen. Dabei müssen und sollen die einzelnen Stücke nicht zwingend in einer Farbe, Form oder Größe gehalten sein. Durch unterschiedliche Größen, Perspektiven und Co. lässt sich noch etwas besser dekorieren.

 

Keine Wand ohne Bilder

Die triste Wand, wenn auch mit einer schönen Tapete, anzusehen, ist nicht gerade gemütlich. Daher brauchen Wände Bilder. Werden gleich mehrere Bilder aufgehangen, um die Wand zu dekorieren, sollten sie einen gemeinsamen Nenner haben. Das kann der gleiche Rahmen, das gleiche Farbthema oder ein ähnliches Motiv sein. Auch mehrere Bilder, die von einem Künstler stammen, eignen sich zur Dekoration der Wände.

 

Dekorieren mit Lampen und Leuchten

Selbst die Lampen und Leuchten, die vermeintlich nur den praktischen Zweck des Lichts erfüllen sollen, können zur Dekoration genutzt werden. Farblich und stilistisch sollten die Lampen und Leuchten daher auf den übrigen Einrichtungsstil abgestimmt werden.